Archiv nach Kategorie: Johanneskantorei

Chorkalender 2. Halbjahr 2016

von Orgeltreter Ludwig am 15. September 2016, keine Kommentare

Hier ist der aktuelle Chorkalender als Datei zum Ausdrucken zu finden und hier als digitaler Kalender. Der Probenbetrieb beginnt heute, am 15.09.2016 wieder. Wir proben für die kommenden Auftritte und freuen uns auch über neue Gesichter und Stimmen! Das Programm: Ewigkeitssonntag, 20.11.2016, 10 Uhr: G. A. Homilius: Wenn Trübsal da ist; C. Klomp: Kyrie in d; […]

Probentermine für das erste Halbjahr 2016

von Orgeltreter Ludwig am 4. April 2016, keine Kommentare

Hier unser Programm für die nächsten Wochen: In den nächsten Wochen probieren wir unter anderem die „Messe breve No. 7 aux chapelles“. Hier gibt es die einzelnen Stimmen zum Selbstüben: Sopran, Alt, Tenor, Bass. Eine ganz schöne Aufnahme ist diese hier: Blick auf den aktuellen Probenplan ist immer hier möglich: Probenkalender der Kantorei.

Ein kleines Selbstporträt

von Orgeltreter Ludwig am 17. März 2016, keine Kommentare

Vor kurzem erschien in der Untergruppenbacher „Brücke“, dem vierteljährlichen Gemeindebrief, ein Selbstporträt, das ich hier zu Referenz- und Archivzwecken auch poste: Der Heiligabend des Jahres 2001 ist mir aus einem Grund in besonderer Erinnerung: am frühen Nachmittag erhielt meine Mutter als erfahrene Orgelterminanfrageassistentin ihrer beiden Organistensöhne einen Anruf vom damaligen Untergruppenbacher Pfarrer Bernd Weißenborn: Ob […]

Kirchentag (fürs Archiv)

von Orgeltreter Ludwig am 8. September 2015, keine Kommentare

Klang des Südens beim evangelischen Kirchentag in Stuttgart am 3. Juni Programm: siehe Notenheft. Proben: 13. Mai (Mittwoch) um 19:30 Uhr in der Christuskirche Heilbronn. Alternativ gibt es auch die nachfolgend zu sehenden Probenmöglichkeiten (bitte individuell organisieren).  

Heute beim Abend der Begegnung

von Orgeltreter Ludwig am 3. Juni 2015, keine Kommentare

Hier gibts nochmal die Infos: Heute abend ab ca. 19:30 Uhr, zwischen Eckensee, Landtag und Neuem Schloß. Programm: – eine eigene Bearbeitung eines hebräischen Liedes – Improvisationen zu Pfingstliedern EG 124, EG 125 und EG 126 mit den Zuhörern Hier gibts die bisherigen Beiträge zum Kirchentag.

Klang des Südens auf dem Rotebühlplatz

von Orgeltreter Ludwig am 22. Mai 2015, keine Kommentare

Und hier ist nun nochmal die genaue Info bzgl. des Klang des Südens: ab 22 Uhr (Treffpunkt für die Sänger ist 21:30 Uhr) wird dort gemeinsam mit vielen anderen Chören (und synchron mit vielen anderen Bühnen in Stuttgart) eine Mischung aus geistlicher und weltlicher Chor- und Bläsermusik dargeboten:      

Update zum Kirchentag: genauer Ort für den Abend der Begegnung

von Orgeltreter Ludwig am 21. Mai 2015, keine Kommentare

Kleines Update zum Abend der Begegnung: der Stand des „Distrikt Süd im Kirchenbezirk Heilbronn“ ist ungefähr hier: Ab 19:30 Uhr gibt es dort Improvisationen zu Pfingstliedern.

Johanneskantorei auf dem Kirchentag erleben

von Orgeltreter Ludwig am 8. Mai 2015, keine Kommentare

Es gibt zwei Gelegenheiten dafür, beides am Abend der Begegnung, wie hier und hier und hier schon geschrieben. Die erste ist im Rahmen des Willkommensfestes am Stand des Kirchenbezirks Heilbronn – Distrikt Süd, ab ca. 19:30 Uhr. Wir singen mit den Zuhörern Improvisationen zu Pfingstliedern und ein Stück von mir. Das ganze findet statt, wie […]

Der Orgeltreter ist auf Soundcloud

von Orgeltreter Ludwig am 30. April 2015, keine Kommentare

Seit heute ist der Orgeltreter auch auf Soundcloud. Zu hören ist noch nicht so sehr viel, nur die Probe von heute für den Kirchentag und einen Gottesdienst im Juni in Untergruppenbach. Es handelt sich um das Programm, das ich gestern hier geposted habe. Und hier ist der Sound dazu:

Kirchentagsvorbereitungen (3)

von Orgeltreter Ludwig am 29. April 2015, keine Kommentare

Hier und hier habe ich schon zu den Überlegungen für den Kirchentag in Stuttgart geschrieben. Die Johanneskantorei wird dort beim Abend der Begegnung singen. Die Schwierigkeit dabei, dass die übliche Literatur für so einen Anlass („Singen am Stand“) nicht sehr geeignet ist und dazu das Interesse der „Zuhörer“ oder besser Passanten fraglich. Machen wir also […]